KUNSTHALLE TÜBINGEN
AUSSTELLUNGEN KIKU KUNSTHALLE PRESSE AKTUELLES CAFÉ
200420052006200720082009201020112012201320142015

AUSSTELLUNGEN IM JAHR 2012

SCHRIFTGRÖSSE 12 

Cézanne  Renoir  Picasso & Co
40 Jahre Kunsthalle Tübingen

17. September 2011 bis 29. Januar 2012

Anlässlich ihres 40. Jahrestages blickt die Kunsthalle Tübingen auf ihre Geschichte zurück. Bevor das Ausstellungshaus durch große Publikumserfolge zur klassischen Moderne seinen legendären Ruf erhielt, dominierten Ausstellungen zur zeitgenössischen Kunst das Programm. Diese beiden Schwerpunkte werden nun in zwei aufeinander folgenden Jubiläumsausstellungen einzeln gewürdigt.

Als die Kunsthalle Tübingen 1971 von Paula Zundel und Frau Dr. Margarethe Fischer in Gedenken an den Maler Georg Friedrich Zundel eröffnet wurde, war nicht absehbar, dass sie sich eines Tages zu einem der beliebtesten und bekanntesten Ausstellungshäuser entwickeln würde. Nachdem in den ersten zehn Jahren hauptsächlich herausragende künstlerische Positionen der Gegenwart präsentiert wurden, nahm ab 1982 eine Entwicklung ihren Anfang, die in den Medien häufig als „Wunder von Tübingen" beschrieben wurde. Immer häufiger bereicherten nun Ausstellungen zur klassischen Moderne das Programm.

WEITER


Beuys  Warhol  Polke & Co
40 Jahre Kunsthalle Tübingen

11. Februar bis 10. Juni 2012

Anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Kunsthalle Tübingen wurde mit der Ausstellung Cézanne Renoir Picasso & Co an die großen Publikumserfolge erinnert. Die zweite Jubiläumsschau Beuys Warhol Polke & Co soll nun die Aufmerksamkeit darauf lenken, dass die Kunsthalle von Beginn an auch ein Ort internationaler Avantgardekunst war. Nicht immer wurde dies vom PubIikum goutiert. In den 1970er Jahren fühlten sich viele Tübinger von den »Narrenstreichen« des Kunsthallenleiters Götz Adriani »verkohlt«. Eine »Bürgerinitiative gegen Missbrauch der Kunsthalle« gründete sich, der Gemeinderat diskutierte kontrovers über das »künstlerische Niveau« und das Schwäbische Tagblatt schlug vor, das Haus am Philosophenweg lieber mit »Tischtennisspielen« oder »Beat-Band«-Konzerten zu füllen. Aus heutiger Sicht stellt sich vieles anders dar. Die damals gezeigten Künstler haben längst als herausragende Vertreter ihrer Zeit einen Platz in der Kunstgeschichte erhalten, und Adriani wurde jüngst zum Ehrenbürger der Stadt Tübingen erkoren.

WEITER


Allen Jones

Die Retrospektive zum 75.

16. Juni bis 16. September 2012

Mit seinen provokativen Möbelskulpturen von 1969 sorgte der führende britische Pop-Art-Künstler Allen Jones weltweit für Furore. 1979 wurde dem damals 41-jährigen eine erste große Retrospektive gewidmet, die in Liverpool, London, Baden-Baden und Bielefeld zu sehen war. Sein 70. Geburtstag wurde 2007 in der Tate Britain in London mit einer Schau aktueller Arbeiten sowie einiger früher Werke gefeiert. Nun lädt die Kunsthalle Tübingen rechtzeitig zu seinem 75. Geburtstag dazu ein, in der bislang umfangreichsten Retrospektive das Lebenswerk des international einflussreichen Künstlers wiederzuentdecken.

WEITER


Nicola Samorì

Fegefeuer

22. September bis 2. Dezember 2012

Die Gemälde von Nicola Samorì sind voll sinnlicher Kraft. Wie ein alter Meister des Barock baut der 35-jährige Künstler sie auf, bevor er sie durch Interventionen mit dem Pinsel, dem Spachtel oder dem Skalpell teilweise wieder zerstört. Die Kunsthalle Tübingen lädt dazu ein, die Bilder des international aufstrebenden Italieners in seiner ersten musealen Einzelausstellung zu entdecken.

WEITER


Fotorealismus

Malen mit der Kamera

8. Dezember 2012 bis 10. März 2013

Die große Bilderschau in der Kunsthalle Tübingen bietet erstmals einen Gesamtüberblick über den Fotorealismus. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Anfängen der Bewegung, die in den USA der 1960er-Jahre mit faszinierend realistischen Öl- und Acrylgemälden auf die Bühne trat. Von dem New Yorker Galeristen Louis Meisel benannt und gefördert, erlangte der Fotorealismus 1972 bei der Documenta seinen internationalen Durchbruch. Neunzehn Begründer der Bewegung, darunter elf Documenta-Künstler, sind in Tübingen vertreten. Darüber hinaus zeigt eine prominente Auswahl von dreizehn jüngeren Künstlern, wie sich der fotorealistische Ansatz mit neuen technischen Möglichkeiten fortentwickelt hat. Nach Tübingen wird die 54 Werke umfassende Ausstellung im Museo Thyssen-Bornemisza in Madrid und im Birmingham Museum zu sehen sein.

WEITER


SEITENANFANG DRUCKANSICHT  | IMPRESSUM © KUNSTHALLE TÜBINGEN
© KUNSTHALLE TÜBINGEN
masaj salonu ankara masaj masaj masaj masaj masaj masaj masaj masaj masaj masaj salonu ankara